Montag, 11. November 2013

Produkttest - Klik Carz von Majorette

Guten Morgen zusammen,

während wir im Urlaub waren ist sehr viel Post angekommen. Einiges nahm meine Schwiegermutter an und ein paar andere Sendungen gingen zu meiner Mutter. Es waren tolle Pakete dabei unter anderem ein Paket, über welches sich mein Sohn sehr freute... und über dieses möchte ich euch heute berichten.

Von Simba-Dickie/ Majorette Team erhielten wir ein Testpaket mit KlikCarz. Vielen Dank dafür!







Das Geheimnis der KlikCarz

KlikCarz sind Autos, die man in Einzelteile zerlegen und immer wieder neu zusammensetzen kann. Es stehen einem mehr als 24 verschiedene Fahrzeuge zur Verfügung und durch das Auseinander nehmen ergeben sich mehr als 1000 Möglichkeiten ein ganz eigenes Racecar zu bauen.

Die KlikCarz können einzeln gekauft werden, oder aber in verschiedenen Sets z.B. mit Rampen, Loopings... weiter Infos dazu *hier*.

Spielen und tauschen sind keine Grenzen gesetzt!

Auf der KlikCarz Seite gibt es desweitern Comics vom KlikCarz Team zum Downloaden *hier*.

Nun vielleicht sind diese KlikCarz ja für den ein oder anderen eine Idee für Weihnachten ;-)


Mein Testpakt + Fazit

Unser Testpakt enthielt 2 Single Packs und das Test Track Set, mit Schienen, einem Looping, einem Auto, dem Kiptodrift, das Klik-O-Tron, damit kann das Auto super zusammen gesteckt werden. Eine aktuelle Micky Maus Ausgabe lage ebenfalls im Paket.
Mein Sohn freute sich darüber und ich musste schnell meine Fotos machen, damit er alles auspacken konnte.




Die zwei Autos wurden direkt einmal auseinander genommen und geschaut, wie sie wieder zusammen gehen.





Nach kleinen Startschwierigkeiten ging es dann aber doch relativ einfach. Hinterher mit dem Klik-O-Tron klappt es noch besser und schneller.




Nun wurden die Autos unter die Lupe genommen und jetzt kommen wir zur Loopingbahn.




Die Schienen wurden einfach ineinander gesteckt und fertig, ganz einfach. Nun noch das Auto auf der Startposition hinstellen und abschießen. Bei Aufprall kann es auseinander springen, danach stellt man es in den klik-O-Tron, zusammenlegen, klicken und wieder startklar.






Nachdem alles ausprobiert wurde, hatte auch Kyra daran Spaß. Also spielten beide zusammen und bauten immer unterschiedliche Autos.

Ich kannte diese KlikCarz zuvor noch gar nicht. Tyler hatte sie wohl schon bei einem Freund gesehen. Mir gafallen diese gut, da man wirklich viele unterschiedliche Autos (vom Aussehen) bauen kann. Positiv ist auch, dass man die Autos wieder zusammen stecken kann ohne den Klik-O-Tron.
Nach kleine Anfangsschwierigkeiten, ging das Zusammenbauen per Hand auch schnell.
Einziger Minuspunkt: Nach fast jedem Aufprall, nach Abschuss mit der Loopingbahn fällt das Auto auseinander. Das nervte Tyler irgenwann und er meckerte: "Schon wieder auseinander."
Ansonsten gefallen Tyler die Autos sehr gut und ich kann die KlikCarz weiterempfehlen.


Ich bedanke mich nochmal recht herzlich für diesen Test, auch von meinem Sohn danke!

Kommentare:

  1. :) das erinnert mich an meine kindheit :)
    gglg

    AntwortenLöschen
  2. das ist doch mal eine tolle Kinderüberraschung wenn man grad aus dem Urlaub kommt :)

    AntwortenLöschen