Montag, 11. Februar 2013

Produkttest - Lovechock - Schokoriegel

Huhu ihr Lieben,

letzte Woche suchte Desiree von Wir-testen-und-berichten.de in Kooperation mit Lovechock 10 Blogger, die Lust haben die verschiedenen Schokoriegel von dem Unternehmen "Lovechock" zu testen. Ich gehöre zu den 10 Testern und erhielt die Tage mein kleines Päckchen mit 5 verschiedenen Schokoriegeln in den Geschmacksrichtungen:



  • Maulbeere/Vanille: duftende Vanille, starker Kakao, superfrucht Maulbeere, knackige Quinoa und ein wenig Chilli
  • Ananas/Inkabeere: süß-säuerliche und exotisch fruchtige Stückchen in dunkler Schokolade
  • Goji/Orange: verfeinerte, sinnliche Kreation von Kakao mit extravaganten Fruchtakzenten
  • Mandel/Feige: reichhaltige, vollmundige Schokolade mit Nüssen und süßen Trockenfrüchten
  • Pure/Kakaosplitter: kraftvolle Bitterschokolade mit knusprigen Kakaosplittern


Maulbeere/Vanille: schmeckt fruchtig, und zum Schluss merkt einwenig Schärfe durch das Chilli. Der Riegel schmeckte mir am besten.




Ananas/Inkabeere: schmeckt ebenfalls fruchtig, einwenig bitter





Gojibeere/Orange: Hier schmeckt man gut die Orange raus, wieder sehr fruchtig, natürlich durch die Kakaoschokolade etwas herber





Pur/Kakaosplitter: Schmeckt mir persönlich gar nicht :-( einfach viel zu herb und zu kakaohaltig





Mandel/Feige: wieder fruchtig, doch mir persönlich zu nussig und zu bitter

Hier erwähne ich meine Geschmackerlebnisse. Natürlich sind Geschmäcker immer unterschiedlich und jedem schmeckt etwas besser oder schlechter. :-)


Lovechock - ein neues Schokoladenerlebnis

Was ist Lovechock?
Lovechock ist eine Rohschokolade aus besten Bio-Zutaten. Sie wird in einer kleinen Manufraktur in der Nähe von Amsterdam handgefertigt. Dabei werden beste Kakaobohnen aus Ecuador bei niedrigen Tempraturen unter 49°C handgemahlen. Dabei bleiben die größten Anteile der Flavonoide und Vitamine im Kakao erhalten. Gesüßt wird Lovechock mit Gula Java, getrocknetem Kokosblütennektar mit reichhaltigen Mineralien. Der Blutzuckerspiegel wird beim Verzehr nicht stark erhöht. Die Schokoriegel sind ideal auch für Diabetiker, desweiteren sind sie gluten- und laktosefrei. Die Schokolade ist prall gefüllt mit "Liebesstoffen" und sorgt für ein Wohlgefühl.


Umweltfreundliche Verpackung
Seit Juni 2011 gibt es Lovechock in neuer Verpackung, die biologisch abbaubar ist.
Der Verpackungskarton sowie die Innenfolie ist kompostierbar.


Welche Ideen stecken dahinter?
Lovechock lehnt sich an die Rohschokolade der Mayas an. Sie soll nicht nur für ein besonderes Geschmackserlebnis führen, sondern auch für ein Wohlgefühl sorgen.
Rohschokolade zeichnet sich dadurch aus:
  • ausschließlich frische, nicht erhitzte und pflanzliche Produkte werden verwendet
  • Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme (die durch Hitze zerstört würden) bleiben in der Schokolade erhalten
Prall gefüllt mit Flavonoide und sogenannte "Liebesstoffe" erzeugt Lovechock ein glückliches und fröhliches Gefühl.


Zum Unternehmen
Alles begann mit einer Reise durch Mexiko und Brasilien. Laura de Nooijer, Gründerin von Lovechock, beschäftigte sich schon zuvor mit der Rohkosternährung und deren purer Lebenskraft. Laura wurde in Südamerika von der einheimischen Schokoladenpflanze inspiriert und entdeckte die magische Liebeskraft des Rohkakaos - welches die Mayas schon lange pflegten und anwendeten. Für diese war Schokolade eine Quelle für Lebenskraft und Energie.
Zurück in den Niederlanden begann Laura mit ihrer eigenen Rohschokoladenherstellung. Ihre Freunde waren vom Geschmack begeistert und wollten mehr von Lauras Lovechock, 2007 begann sie ihre Schokolade professionell zu vertreiben. Mittlerweile arbeiten 10 Schokoladenliebhaber für Lovechock und vertreiben das besondere Genusserlebnis in den Niderlanden, Deutschland und Belgien.


Der Verkauf von Lovechock
2009 begann Lovechock, die Schokoriegel mit neuer Verpackung in Amsterdam zu verkaufen. Seitdem gab es einen richtigen Verkaufsboom. Zwei Jahre später startete Lovechock mit dem Vertrieb auf dem deutschen Markt. Bald soll es auch in weiteren Ländern Lovechock zu kaufen geben. Der Fokus liegt hierbei auf Biomärkten, Reformhäusern, Chocolaterien und einigen Yoga-Schulen.
Einige Onlineshops vertreten Lovechock-Schokoriegel auch schon. Siehe *hier*





Mein Fazit

Interessant finde ich die ganze Entstehung und die Herstellungsgeschichte von "Lovechock". Toll find ich ebenfalls die schöne Verpackung, welche sogar biologisch Abbaubar ist. Süß ist auch der kleine Spruch, der sich in jedem Riegel befindet.
Von der Schokolade bin ich leider nicht ganz überzeugt. Für mich persönlich ist sie zu kakaohaltig, aber das ist ja immer Geschmackssache. Wer gerne Bitterschokolade mit viel Kakao isst, der sollte diese Riegel wirklich mal probieren.
Desweiteren finde ich die Schokolade viele zu hart. Meine Mutter sagte, die die Riegel ebenfalls probiert hat, dass sie sich gar nicht getraut hat mit den Vorderzähnen abzubeißen. Also einbisschen "zahnfreundlicher" könte die Schokolade sein. ;-)
Ansonsten, auch wenn mir die Schokolade nicht so geschmeckt hat, sind die Lovechock-Riegel doch ein tolles Geschmackserlebnis, da diese Geschmacksrichtungen mir bislang unbekannt waren und ich sie auch noch in keiner anderen Schokolade gesehen habe.

Also, nach kaufen würde ich mir die Riegel jetzt nicht, doch wie gesagt, wer viel Kakaohaltige Schokolade mag, dem würde ich die Lovecock-Riegel empfehlen.
Ich freue mich aber trotzdem, diese Schokolade kennen gelernt zu haben! :-)


Vielen Dank nochmal an Desiree von Wir-testen-und-berichten.de, sowie an das Lovechock-Team, die mit den Testbloggern freundlicherweise kooperieren!

Kommentare:

  1. Lieben Dank Jenny, ich werde den Bericht sehr gerne weiterleiten. Schöne Fotos übrigens, gglg Desiree

    AntwortenLöschen
  2. ein super mega toller bericht mit interessanten hintergründen, so ausführlich hat es noch keiner getippt der darüber geschrieben hat, klasse!!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  3. ich schließe mich an, toller Bericht! Mh wenn die Schoki so hart ist, ist das natürlich echt blöd! :/
    Aber lecker klingen die Sorten allemal!
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  4. Hi Jenny,
    ich finde diesen Bericht auch super toll. Ich finde es überhaupt klasse wie ausführlich du deine Produkte beschreibst. Es macht immer wieder Spaß bei dir vorbeizuschauen und sich Tipps zu holen! :-)
    Die Schoki werde ich mir dann auch mal besorgen. Hört sich lecker an!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,
    toll wie die fotografiert sind *_*
    Ich mag leider meine Schokolade eher süß, das wäre wohl nichts für mich :)
    lg
    junglejane

    AntwortenLöschen