Samstag, 5. April 2014

Produkttest - drydry Antitranspirant Deo

Guten Morgen zusammen,

vor einiger Zeit erhielt ich ein Testpäckchen von DryDry cosmetics. Vielen Dank dafür!
Da der Sommer näher rückt und die Temperaturen steigen, so nimmt auch bei dem ein oder anderen das Schwitzen leider wieder zu. Viele Fragen sich dann: "Und was tun gegen starkes Schitzen?" Hierfür gibt es nun ein tolles Produkt von drydry, welches ich euch gerne einmal vorstellen möchte.




Drydry Antitranspirant - Aktiv gegen starkes Schwitzen!

drydry cosmetics ist spezialisiert auf die Herstellung von Produkten gegen Schwitzen. Der Onlineshop bietet neben dem Antitranspirant "classic" für den Achselbereich, auch ein Produkt für die Pflege der Füße. Die Produkte sind erhältlich in 50ml und 10ml und sie versprechen die lästigen Schweißprobleme an Achseln und Füßen dauerhaft zu reduzieren.


Was ist drydry?
drydry Antitranspirant ist ein schweißhemmendes Hochleistungsdeodorant. Es ist frei von Konservierungs- und sonstigen Zusatzstoffen. drydry basiert auf den Hauptinhaltsstoffen: Aqua und Aluminiumchlorid-Hexahydat und ist geruchsneutral.

Wofür wird es angewendet?
drydry wird zur Reduzierung der Schweißproduktion genutzt. Unangenehme Schweißflecken und Gerüche können dauerhaft verhindert werden. Es sollte nur auf stark schwitzenden Stellen aufgetragen werden.

Wie wird es angewendet?
drydry sollte Abends nach der Reinigung auf die jeweiligen Stellen aufgetragen werden. Für das Auftragen eignet sich prima ein Wattepad. Dieser wird an die Flasche gehalten und nun die Flasche kopfüber leicht kreisen. Die Stelle z.B. die Achsel mit dem Wattepad leicht über die Haut wischen (nicht reiben). 

Wie oft muss ich drydry anwenden?
drydry sollte wie das tägliche Zähneputzen angewendet werden. Nur so kann ein optimales Ergebnis entstehen. drydry sollte ausschließlich Abends vor dem Schlafen gehen angewendet werden.

Worauf ist bei der Anwendung zu achten?
drydry sollte nicht auf frisch rasierte Haut aufgetragen werden. drydry sollte vollständig eingezogen sein, bevor man sich wieder anzieht. Somit vemeidet man Verfärbungen an Kleidungsstücken.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?
Juckreit und Hautirritationen können auftreten. Sollte es zu solchen Anzeichen kommen, einfach mal ein paar Tage aussetzen und dann nochmal erneut probieren.

Wie muss es aufbewahrt werden?
drydry bitte bei Zimmertemperatur aufbewahren. Die Flasche ist nach dem Öffnen 6 Monate haltbar.

Zusätzliche Informationen/Achtung!
drydry unzugänglich für Kinder aufbewahren.


Für alle die jetzt Interesse daran haben, dieses Produkt auszuprobieren, schaut doch mal im Onlineshop von drydry. Wer hier gerne bestellen möchte darf einen 50% Code angeben: Blog2014 (gültig bis 31.12.2014)




Mein Fazit + Testprodukt



Für meinen Test erhielt ich das Antitraspirant 50ml "classic" + ein Päckchen Wattepads.
Ich habe nach Erhalt sofort mit der Anwenung Abends begonnen. Ich bin jetzt nicht sooo stark am Schwitzen, aber ab und zu kann es schon vorkommen das ich schon etwas schwitze und sich leider auch Flecken bilden (das fing erst nach der zweiten Schwangerschaft an :( 
Vor allem auf der Arbeit mit den Kindern kann man schnell ins Schwitzen kommen. Hier habe ich dann auch bemerkt, dass nach dem dritten Anwendungstag schon ein Verbesserung zu sehen war. Das Schwitzen verringerte sich und Flecken konnte ich gar keine sehen. Super!
Leider bekam ich aber dann nach ein paar weiteren Anwendungen Juckreiz im Achselbereich. Nun pausierte ich für zwei Tage. Danach habe ich es weiter aufgetragen und es ging besser. Ich habe mich für meinen Hauttyp entschieden drydry nur jeden 2. Tag anzuwenden. So klappt es prima!
Da jeder Hauttyp unterschiedlich ist, sollte hierbei die Anwendung individuell angepasst werden.
Ich kann drydry wirklich weiter empfehlen und bin freue mich dieses Produkt kennen gelernt zu haben!


Ich bedanke mich nochmal recht herzlich für diesen tollen Test!

Kommentare:

  1. sowas ist schon praktisch. ich nutze yerka. klar ist mit sicherheit das umstrittene aluminium enthalten, aber es steigert die lebensqualität, wenn man nicht schwitzt.
    gglg

    AntwortenLöschen
  2. Ich nutze keine Deos mehr, die Aluminium enthalten, und bin auf CD umgestiegen und damit sehr zufrieden ;)
    Liebe Grüße!
    Stephanie von http://dastestexemplar.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche einen schönen Sonntag!
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss mich auch mal nach eienr Alternative umschauen, normale Deo wirken leider nicht mehr so toll, früher habe ich aber auch nie ein Problem mit schwitzen gehabt

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab zum Glück kein großes Problem mit dem Schwitzen... Bei mir wirken die normalen Deos noch sehr gut..

    AntwortenLöschen